Arbeit an der Passiomusik

Tsteiner/ März 7, 2022/ News

Die Kompositionen wurden großteils in museScore notiert und werden jetzt mit Hilfe von Steinbergs Dorico bzw. Cubase Pro und den Sounds der Vienna Sound Library zu den fertigen Aufnahmen verarbeitet. Der Computer ist iordentlich gefordert, auch der eine oder andere Sync macht Probleme. Aber insgesamt sollte bis zur Premiere ein ordentliches Produkt fertig sein. Das ganze in Steinbergs Wavelab Pro gemastered und die Vorstellung im Steinbruch bekommt schon eine hoffentlich passende Untermalung.
Share this Post